Logo FWID

Wie kann ich helfen?

Hier können Sie direkt helfen!

Sie möchten einfach "nur" Geld spenden?
Gerne hier!
Oder im Welcome Center mithelfen?
Gerne hier!
Tagesaktuelle Hilfsgesuche finden Sie hier:
DRINGEND gesucht
Hilfe leisten in Ihrer Nähe können Sie hier:
Hilfsorganisationen in Ihrem Stadtbezirk
Spendenabgabe in Ihrer Nähe (mit Karte)
Alle Hilfsorganisationen auf einen Blick

Warum engagieren? Argumente für Ihr Engagement!

"Ich engagiere mich gerne ehrenamtlich weil...

  • ... ich etwas von meinem Glück und Reichtum teilen möchte und gerne Menschen aus anderen Kulturen kennenlerne und ich dies bisher für beide Seiten als sehr bereichernd empfunden habe. Für mich und auch für meine Familie. Ich lebe mit der tiefen Überzeugung, dass allen Menschen das gleiche Recht auf Freiheit, Gesundheit und Wohlstand zusteht und dies in einer gerechten Welt auch möglich wäre. Weil ich dadurch die Möglichkeit bekomme, wunderbare, engagierte, herzliche Menschen in unserer Stadt kennenzulernen, die Einiges zum Guten bewegen! A. B.
  • ... ich mir nicht lange Probleme ansehe, denn ich finde gern Lösungen, dazu arbeite ich lieber für etwas als gegen jemanden. N. G.
  • ... ich Veränderung/Verbesserung nur mit ‚anpacken’ erreiche. Nicht mit Rumgequatsche. Also vorleben und nicht nur vorreden. D. N.
  • ... die Politik leider oft zu langsam ist. Hier, als Ehrenamtler und Aktivist, habe ich mehr Möglichkeiten, Menschen direkt und unkompliziert zu helfen. P. S.
  • ... meine Liebe zu einer freien und toleranten Gesellschaft mich dazu bringt, mich für Menschen einzusetzen, die unfrei leben. K. J.
  • ... mein Spruch ist: ES GIBT NICHTS GUTES, AUSSER MAN TUT ES!! H. D. K.
  • ... ich gerne pragmatisch handle und das tue, was akut ansteht! U. S."
Literaturempfehlungen

Wir möchten Ihnen hier besondere Bücher rund um das Thema Flüchtlinge und Flüchtlingshilfe anbieten.
Haben Sie einen Buchtipp für uns, den wir mit aufnehmen sollten?
Dann schreiben Sie uns bitte eine
E-Mail

Sachbücher:

  • „PONS Bildwörterbuch Deutsch“
    ISBN 978-3-12-517967-7, Pons-Verlag.
  • Neues Bildwörterbuch „Zeig mal!“, ISBN 978-3-468-73331-4, Langenscheidt-Verlag.
    „Mit rund 600 Zeigebildern soll das kompakte Bildwörterbuch ‚Zeig mal!‛ ab sofort die Kommunikation zwischen Asylsuchenden, Betreuern und medizinischem Fachpersonal erleichtern. Die farbigen Zeichnungen von Alltagsgegenständen sind nach Themen wie Essen, Kleidung und Notfälle geordnet. Auf diese Weise wird schon bei der ersten Kontaktaufnahme die Sprachbarriere durchbrochen und eine gemeinsame Verständigung erreicht.“

Literatur:

  • „Der Araber von morgen“ von Riad Sattouf
    Eine Kindheit im Nahen Osten (1978 – 1984)
    Knaus-Verlag, ISBN 978-3-8135-0666-2  
    Arabischer Frühling, Umsturz in Lybien und Krieg in Syrien. Als Reaktion darauf greift der franz. Zeichner und Filmemacher Riad Sattouf zum Stift und erzählt seine Kindheit in der arabischen Welt.