Logo FWID

Formulare und Bescheinigungen

Formulare und Bescheinigungen für die Wohnungssuche

Wohnungssuche Formulare und BescheinigungenFormulare und Bescheinigungen für die Wohnungssuche

Auf dieser Seite finden Sie wichtige pdf.-Dateien mit Informationen, mit denen Sie

einen Wohnberechtigungsschein bekommen,
eine Schufa-Auskunft erhalten,
eine Mieterselbstauskunft abgeben,
trotz Mietzusage ein erforderliches schriftliches Mietangebot beim Vermieter einholen,
einen Antrag auf Bürgschaft bei der Stadt Düsseldorf stellen,
dem Jobcenter eine Überweisungsermächtigung erteilen,
mit Hilfe eines Videos (Arabisch) sehen können, wie Sie eine notwendige private Haftpflichtversicherung (PKV) abschließen und
sich hierüber auch in mehrsprachigen Flyern (Arabisch, Farsi/Dari) informieren können.

Der Weg zum Wohnberechtigungsschein (WBS)

Der Weg zumWohnberechtigungsschein (WBS)Der Weg zum WBS:
Wenn Sie eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen, können Sie einen Wohnberechtigungs-schein (WBS) beantragen. Mit dem WBS haben Sie die Möglichkeit, sich auf öffentlich geförderte Wohnungen zu bewerben. Anbieter öffentlich geförderter Wohnungen finden Sie hier. Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung können sich ebenfalls im Wohnungsamt als Wohnungssuchende registrieren lassen. Wir zeigen Ihnen unter dem folgenden Link den Weg zum Erhalt des WBS auf, welche Formulare und Bescheinigungen Sie hierzu benötigen und wo sie diese downloaden können:

Der Weg zum WBS

 

 

SCHUFA-Auskunft kostenlos beantragen (nach § 34 BDSG)

SCHUFA-Auskunft nach § 34 BDSGSCHUFA - Auskunft nach § 34 BDSG:
Die SCHUFA-Auskunft zu Ihrer Bonität kann kostenlos nach § 34 BDSG beantragt werden und wird dann innerhalb von ca. 3-4 Wochen per Post zugesandt.
ACHTUNG:
Kreuzen Sie nicht aus Versehen die "Alternative Bestellung" an, diese ist kostenpflichtig.
Sie brauchen also keine Bankverbindung angeben.
Zu dem Antrag legen Sie eine Kopie Ihres Ausweises/Identitycard bei.
Der Antrag muss von allen volljährigen Familienmitgliedern ausgefüllt werden.

Zum Antrag Schufa Auskunft (Arabisch/Deutsch)

Mieterselbstauskunft

Formular MieterselbstauskunftMieterselbstauskunft:
Dieses Formular wird in der Regel vom Vermieter verlangt. Es enthält Informationen zu Ihrer Person/Familie. Es sollte ausgefüllt zum Besichtigungstermin mitgenommen werden.

Zum Formular Mieterselbstauskunft

Mietbescheinigung

Mietbescheinigung VermieterMietbescheinigung vom Vermieter:
Bei einer Mietzusage benötigen Sie für die Behörde (Jobcenter u.a.) eine Mietbescheinigung des Vermieters mit Details und Informationen zu der zugesagten Wohnung. Diese Bescheinigung muss vom Vermieter ausgestellt und unterschrieben sein.

Zur Mietbescheinigung Vermieter

Bürgschaftsantrag (Mietkaution)

Antrag selbstschuldnerische Bürgschaft Bürgschaftsantrag (z.B. bei hoher Mietkaution):
Sie können die Mietkaution nicht aufbringen und brauchen einen Bürgen? Die Stadt Düsseldorf kann für Sie bürgen, wenn Sie einen "Antrag auf Stellung einer selbstschuldnerischen Bürgschaft" stellen. Dieser Antrag muss mit dem unterschriebenen Mietvertrag im Jobcenter eingereicht werden.

Zum Antragsformular selbstschuldnerische Bürgschaft

Überweisungsermächtigung (z.B. für Jobcenter)

Überweisungsermächtigung Miete JobcenterÜberweisungs-
ermächtigung für das Jobcenter:

Das Jobcenter soll die Miete direkt auf das Vermieterkonto überweisen?
Dann müssen Sie das Formular Überweisungs-ermächtigung ausfüllen und mit dem unterschriebenen Mietvertrag beim Jobcenter einreichen.

Zum Formular Überweisungsermächtigung

Privathaftpflichtversicherung abschließen!

 

Quelle: Youtube

 

Info Private Haftpflicht Arabisch Privat-Haftpflichtversicherung? Warum?
Wenn Schäden am Mietobjekt entstehen, kann der Mieter persönlich haftbar gemacht werden. Gegen solche Schäden müssen Sie sich mit einer Privathaftpflichtversicherung (PHV) versichern. Wie genau das geht, wird in den folgenden mehrsprachigen Flyern der Verbraucherzentrale Niedersachsen dargestellt:

Zum PHV-Flyer Deutsch
Zum PHV-Flyer Arabisch
Zum PHV-Flyer Farsi/Dari